Der Hersteller Saeco ist für seine hochwertigen Produkte bekannt und so ist es keineswegs verwunderlich, dass auch der Saeco HD8751/11 als solches beworben wird. Gerade im Vergleich zu etwas älteren Kaffee-Vollautomaten fällt auf, dass es sich hier um ein Gerät der neuen Generation handelt, da es einige wichtige Features wie beispielsweise einen selbstreinigenden Kaffeekreislauf enthält. Darüber hinaus wurde der Kaffee-Vollautomat mit der Preisauszeichnung des Centro Studi Assagiatori – Italian Tasters ausgezeichnet, weil er für ein besonders edles Aroma sorgt. Doch was leistet das Gerät im Alltag?

Bereits bei der ersten Benutzung fällt auf, dass das gesamte Gerät durchweg intelligent entworfen wurde. So ist der Wasser- und der Auffangbehälter so angeordnet, dass man beide auf Anhieb findet und leicht entnehmen kann, ohne die Front des Automaten zu öffnen. Der Wasserbehälter scheint sinnvoll proportioniert zu sein, da er Raum für Wasser für ungefähr sieben Tassen Kaffee bietet, bevor er wieder neu gefüllt werden muss.

Natürlich ist es im Hinblick auf das Aroma des Espressos oder des Kaffees ein großer Vorteil, dass die ganzen Kaffeebohnen erst kurz vor der Überbrühung gemahlen werden, doch kann dies gerade in einer kleineren Wohnung mitunter recht laut zugehen. Gerade ältere Geräte konnten die gesamten Räumlichkeiten mit einem lauten und unangenehmen Geräusch erfüllen. Nicht so dieser Automat, der vergleichsweise leise bleibt. Ein deutlicher Pluspunkt!

Ein weiterer Punkt, der schon nach der ersten Bedienung aufgefallen ist, ist der feine und edel braune Schaum auf dem Espresso. Dies mag für denjenigen, der eher selten Espresso oder Kaffee trinkt, ein völlig unbedeutender Punkt sein. Für den Kenner ist er allerdings ebenso wichtig wie der Umstand, dass er sich auch die Stärke seines Espressos oder Kaffees je nach Gusto einstellen kann.

Bei all den Features und Wahlmöglichkeiten ist natürlich die Bedienbarkeit ganz wesentlich. Mit ihr steht und fällt alles. Wer hat schon Lust auf einen Kaffee, wenn er sich hierfür fünf Minuten durch irgendwelche Menüs drücken muss, weil er seinen eigenen Kaffee-Automaten nicht versteht? Die Menüführung ist erfreulich einfach und fast intuitiv zu bedienen. Das Display ist hell und reich an Kontrast. Darüber hinaus arbeitet es mit farbigen Symbolen. Saeco hat sich hierbei für die bewährten Farben der Verkehrsampel entschieden. Bei einem grünen Icon kann das Gerät verwendet werden, ein gelbes Icon teilt dem Nutzer mit, dass er einen kurzen Augenblick warten muss und ein rotes Icon steht dafür, dass eine Aktion nötig ist. Ein zu geringer Wasserpegel ruft also ein rotes Icon hervor und wenn das Gerät das Wasser zunächst aufheizen muss, drückt es dies mit einem gelben Icon aus. Simpel!

Ein Kaffee-Vollautomat ist natürlich komplexer in seiner Bauweise und Funktion als eine einfache Filterkaffeemaschine. Und irgendwann ist beides zu reinigen. Das funktioniert bei dem Caeco HD8751/11 erfreulicherweise sehr einfach: Der Kaffeekreislauf reinigt sich selbst! Das spart Zeit und Ärger, da keine Kleinteile gereinigt werden müssen. Diese Selbstreinigung ist zwar zu hören und findet mehrmals statt, wirkt aber keineswegs störend, wenn man nicht direkt neben dem Gerät sitzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich das Aroma des Kaffees oder des Espressos über die Zeit nicht verschlechtert. Die Brühgruppe kann ganz einfach per Hand herausgenommen und unter klarem Wasser abgespült werden.

Saeco HD8751/11 Intelia
4.2 von 5 Sternen 4.2 von 5 Sterne bei 671 Kundenbewertungen
Saeco HD8751/11 Intelia Kaffeevollautomat (Keramikmahlwerk, Dampfdüse) schwarz

Bei Amazon kaufen Sie garantiert ohne Risiko!

Gemessen an diesen Vorzügen scheint der Preis mehr als angemessen und erweist sich gerade im Vergleich mit Konkurrenzprodukten absolut konkurrenzfähig.

Zusammenfassung

Vorteile:

+ sinnvolle Anordnung der Bauteile
+ großer Wasserbehälter
+ relativ leises Mahlen der Kaffeebohnen
+ intuitive, logische Bedienung
+ Selbstreinigung des Kaffeekreislaufes
+ einfache Reinigung der Brühgruppe

Nachteile:

– häufige Selbstreinigung