Seaco, Jura oder DeLonghi? Wir testen Kaffeevollautomaten und berichten über Vor- und Nachteile, Ausstattung und Geschmack.
Open
X

Kaffeevollautomaten mit Milchaufschäumer

 

Grundsätzlich gibt es bei aktuellen Kaffeevollautomaten zwei unterschiedliche Systeme und Möglichkeiten um Ihren Kaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato  mit Milchschaum zu versehen. Für viele Anfänger ist das Herstellen des perfekten Milchschaums zu Beginn ein eher schwieriges Unterfangen. Neben der anfangs fehlenden Übung, spielt auch die richtige Technik im Kaffeevollautomat Test eine entscheidende Rolle beim perfekten Milchschaum.

Doch wie muss er nun aussehen, der perfekte Milchschaum?

Von Kennern geliebt und Experten empfohlen wird der weiche und cremige Milchschaum. Vergleichbar ist dieser von der Konsistenz mit halb aufgeschlagener Sahne. Er darf auf keinen Fall zu fest werden, was der meiste Fehler bei Anfängern ist. Unbestritten ist hier einfach Übung gefragt, aber mit den entscheidenden Tipps und den richtigen Zutaten wird sich nach kurzer Zeit bereits eine deutliche Verbesserung in der Qualität des eigenen Schaumes feststellen lassen. Wichtig ist es, für die Herstellung eines cremigen Milchschaumes eine Milch mit mindestens 3,5% Fettanteil, besser noch 3,8% Fettanteil zu nutzen. Merke: Je höher der Fettanteil, desto cremiger wird der Milchschaum unter Einsatz der richtigen Technik.

Dampfdüse

Absolut nicht empfehlenswert ist das wilde Rumstochern mit der Dampfdüse im Milchgefäß. Ergebnis einer solchen Technik ist eher, dass sich überall auf den Klamotten und Gerätschaften unschöne Milchspritzer befinden als das ein wirklich guter Milchschaum produziert wird.
Die richtige Technik lässt sich in zwei Arbeitsschritte unterteilen.

1. Luft unter die Milch heben. Man setzt die Dampfdüse leicht schräg etwa ein drittel aus der Gefäßmitte versetzt ein und hebt mit dieser Technik Luft unter die Milch. Nicht nervös werden, es dauert einige Sekunden, dann beginnt die Milch sauber im Gefäß zu rotieren und der Schaumeffekt baut sich langsam auf. Wichtig ist also während der gesamten ersten Phase ein ruhiges gleichmäßiges rotieren der Milch im Gefäß beizubehalten und mit der Düse eine regelmäßige, aber leichte Ziehbewegung von oben in Richtung Gefäßboden durchzuführen.

2. Wenn die Milch bereits einen leicht cremigen Charakter hat wird mit Stufe zwei begonnen, der sogenannten Rollphase. Hier beginnt man nun, das Milchgefäß in mehrere Richtungen zu schwenken, ab und an eine leichte rollierende Drehbewegung mit einfließen zu lassen und die Dampfdüse dazu zu bewegen, kleine Luftbläschen in der cremigen Milch zu verteilen. Mit etwas Übung gelingt einem mit dieser Technik ein wirklich hervorragender Milchschaum.

Hier unsere Top 3 Kaffeevollautomaten mit Dampfdüse:



Milcheinsaugsystem

Wer es etwas einfacher mag und nicht die Lust hat, sich die manuelle Technik zum Milch aufschäumen anzueignen, der kann auch zu Kaffeevollautomaten mit Einsaugsystemen zur Milchzubereitung zurückgreifen. Viele dieser Automaten bringen einen richtig guten Milchschaum zustande. Nachteil, bei einigen Modellen ist der Reinigungsaufwand etwas höher. Spätestens alle fünf bis sieben Tage sollte das Milchsystem gereinigt werden, um Keimen und Bakterien vorzusorgen. Diese Systeme empfehlen wir grundsätzlich nur Vieltrinkern, da das Reinigungs-Genuß Verhältnis bei Wenigtrinkern einen zu hohen Reinigungsaufwand nach sich zieht. Abschließend kann man festhalten, dass die Milchsysteme sich in den letzten Jahren in Sachen Qualität deutlich verbessert haben und bis auf wenige Ausnahmen wirklich überzeugen können.

Hier unsere Top 3 Kaffeevollautomaten mit Milcheinsaugsystem:




Unser Tipp zum Reinigen von Milchsystemen bei Kaffeevollautomaten ist die Verwendung das Reinigungspulver für Milchsystem von Saeco im 10er-Pack. Nach der Anwendung wurde in unseren Tests der Milchschaum wieder in erstklassiger Konsistenz produziert. Funktioniert natürlich nicht nur bei Saeco Automaten, sondern auch bei allen anderen Kaffeevollautomaten.